OECD Wirtschaftsberichte: Deutschland 2010 by OECD Organisation for Economic Co-operation and Development

By OECD Organisation for Economic Co-operation and Development

- Zusammenfassung - Gesamtbeurteilung und Empfehlungen - Kapitel 1 : DerWeg aus der Krise - Kapitel 2 : Strukturwandel erleichtern und Langzeitarbeitslosigkeit vermeiden - Kapitel three : Nach der Krise: Die Tragf?higkeit der ?ffentlichen Finanze

Show description

Read Online or Download OECD Wirtschaftsberichte: Deutschland 2010 PDF

Best german_1 books

Praxisbuch Energiewirtschaft: Energieumwandlung, -transport und -beschaffung im liberalisierten Markt

Dieses Buch stellt technisches und wirtschaftliches Wissen ? ber die Energiewirtschaft zur Verf? gung - vor allem f? r die Entwicklungsphase von Energieprojekten. Es behandelt folgende Themen: Die Gewinnung von Prim? renergie und die Preisbildung im Wettbewerbsmarkt Die Beschaffung leitungsgebundener Energie im liberalisierten Markt und die Funktionsweise der Energieb?

Additional info for OECD Wirtschaftsberichte: Deutschland 2010

Sample text

2 Die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden und die Stundenproduktivität sind gesunken Zusammensetzung des BIP-Jahreswachstums, in Prozent 6 6 4 4 2 2 0 0 -2 -2 -4 -4 Produktivität je Arbeitsstunde Arbeitsstunden je Beschäftigten -6 -8 1992 1994 1996 1998 2000 Beschäftigte BIP 2002 2004 -6 2006 2008 -8 Anmerkung: Das Wachstum des realen BIP setzt sich zusammen aus der Zunahme der Arbeitsproduktivität, der Zahl der Beschäftigten und den geleisteten Arbeitsstunden und wird in der logarithmischen Differenziation als gdvp =[gdvp/hrs][hrs/emp][emp] ausgedrückt, wobei gdvp für das reale BIP, hrs für die insgesamt von allen Beschäftigten geleisteten Arbeitsstunden und emp für die Gesamtzahl der Beschäftigten steht.

Keine. Bundesstaatliche Finanztransfers umgestalten, um die Negativanreize für die Länder zur Entwicklung ihrer eigenen Steuerbasis sowie entsprechender Steuereinzugsbemühungen zu reduzieren. Ausgleichspositionen auf der Basis virtueller Einnahmen anstatt von Ist-Einnahmen berechnen. Verwaltung von Steuereinnahmen, die ausschließlich dem Bund zukommen oder zwischen den verschiedenen Gebietskörperschaften aufgeteilt werden, von den Ländern auf den Bund übertragen. OECD-Wirtschaftsberichte: Deutschland – © OECD 2010 Ein in diese Richtung gehender Prozess wurde für die Kfz-Steuer und die Versicherungsteuer eingeleitet.

Binnenwirtschaftliche Hindernisse für ein höheres Wachstum abbauen Die in den letzten Jahren zu beobachtenden Schwankungen des BIP-Wachstums – der starke Aufschwung in den Jahren 2006/2007, auf den der erhebliche Abschwung in den Jahren 2008/2009 folgte – hat die Aufmerksamkeit etwas von der mittelmäßigen potenziellen Wachstumsrate abgelenkt. Zwischen 1998 und 2008 bewegte sich das Potenzialwachstum durchschnittlich bei rd. 1,2%, etwa 1 Prozentpunkt unter dem OECD-Durchschnitt. Gemessen am Pro-Kopf-BIP lag Deutschland nur an 14.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 8 votes