Mein Frankreich. Eine schwierige Liebe by Klaus Harpprecht

By Klaus Harpprecht

Show description

Read Online or Download Mein Frankreich. Eine schwierige Liebe PDF

Similar german_1 books

Praxisbuch Energiewirtschaft: Energieumwandlung, -transport und -beschaffung im liberalisierten Markt

Dieses Buch stellt technisches und wirtschaftliches Wissen ? ber die Energiewirtschaft zur Verf? gung - vor allem f? r die Entwicklungsphase von Energieprojekten. Es behandelt folgende Themen: Die Gewinnung von Prim? renergie und die Preisbildung im Wettbewerbsmarkt Die Beschaffung leitungsgebundener Energie im liberalisierten Markt und die Funktionsweise der Energieb?

Additional resources for Mein Frankreich. Eine schwierige Liebe

Example text

Der liberale Zentrist FranSois Bayrou warnte vor der «ewigen Selbst-Flagellierung». Jean-Marie Le Pen erging sich in seinem üblichen VorstadtZynismus: Der Prozeß, bemerkte er, sei «der Beweis, daß die Juden das einzige sind, das in der Welt zählt. » Dann fragte er, was mit den zehn Millionen Kriegstoten sei oder immer zu Übertreibungen neigend - mit den 150 Millionen Opfern der Kommunisten. Philippe de Gaulle schließlich, der Sohn des Generals, bemerkte ein wenig von oben herab, daß niemand durch dieses Verfahren etwas gewinne, das ohnedies auf theatralische Weise inszeniert sei: «Warum eröffnet man einen Prozeß über Ereignisse, die fünfzig Jahre zurückliegen?

Brigens zogen nicht alle davon. Einige fanden es besser, sich ohne Umstände zu ergeben, weil sie vom Krieg genug hatten. Andere versuchten, sich in den Häusern ihrer französischen Freundinnen zu verstecken. Sie wurden rasch aufgespürt. Mit den meisten der Mädchen verfuhr man gnädig. Nur eine, die als ein kaltes Offiziers-Flittchen galt, wurde in der Nachbarstadt mit kahlrasiertem Schädel und mit der Unterwäsche bekleidet durch die Gassen gejagt. Manche der Deutschen kehrten, aus der Gefangenschaft entlassen, in die Region zurück.

Nationalistische Sentiments waren ihm nicht fremd, und er hatte nicht zu den Europäern der ersten Stunde gezählt, die sich - wie der kluge und integre Lothringer Robert Schuman schon wenige Jahre nach dem Ende des Krieges für eine Allianz Frankreichs mit dem besiegten Deutschland engagierten. Zu den Vorausschauenden, die sich für die Europäische Verteidigungsgemeinschaft ins Zeug warfen, gehörte er nicht. Doch er hatte seine Lektionen gelernt. Dieser und jener Kritiker jenseits des Rheines warf ihm vor, die Europäische Union sei für ihn nur ein probates Mittel, die potentielle Macht Deutschlands in der Umarmung der Partner zu erstikken, und er habe die gemeinsame Währung nur erfunden, um die Vorherrschaft der gefürchteten Bundesbank zu brechen, ja, sein Europa sei nichts anderes als ein raffiniertes Instrument, für Frankreich die verlorene Weltgeltung und den Status einer Großmacht zurückzugewinnen.

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 48 votes