Marktorientiertes Personalmanagement durch Employer by Christoph Stritzke

By Christoph Stritzke

Christoph Stritzke untersucht theoretische Hintergründe der Markenführung für Arbeitgeber, entwickelt ein Gestaltungs- und Wirkungsmodell von company Branding und liefert auf der foundation einer empirischen Erhebung in Unternehmen einen Einblick in das Verständnis von supplier Branding in der Praxis.

Show description

Read or Download Marktorientiertes Personalmanagement durch Employer Branding: Theoretisch-konzeptioneller Zugang und empirische Evidenz PDF

Best german_1 books

Praxisbuch Energiewirtschaft: Energieumwandlung, -transport und -beschaffung im liberalisierten Markt

Dieses Buch stellt technisches und wirtschaftliches Wissen ? ber die Energiewirtschaft zur Verf? gung - vor allem f? r die Entwicklungsphase von Energieprojekten. Es behandelt folgende Themen: Die Gewinnung von Prim? renergie und die Preisbildung im Wettbewerbsmarkt Die Beschaffung leitungsgebundener Energie im liberalisierten Markt und die Funktionsweise der Energieb?

Additional resources for Marktorientiertes Personalmanagement durch Employer Branding: Theoretisch-konzeptioneller Zugang und empirische Evidenz

Sample text

138 Stauss (1994), S. 477. 139 Für eine frühe Diskussion um das "employee as a customer"-Konzept und die Anwendung des Marketingkonzepts auf Fragestellungen des Personalmanagements vgl. Berry (1981). Siehe auch Sasser/Arbeit (1976), S. , die sich auf produktivitätssteigernde Maßnahmen im Dienstleistungssektor beziehen und herausarbeiten, wie Positionierungsbemühungen bei der Gestaltung von Arbeitsplätzen und -inhalten zum Einsatz kommen können. 140 Stauss (1995), Sp. 1051. 141 Vgl. Stauss (1995), Sp.

38f. und Mitlacher (2004) für einen Vergleich zwischen Deutschland und den USA. Zu Charakteristika und Rahmenbedingungen von Zeitarbeit im europäischen Kontext vgl. auch Arrowsmith (2006). 110 Vgl. Oechsler (2006), S. 219 und die dort angegebene Literatur sowie zu einem über die nach außen gerichtete Personalwerbung hinausgehende Ausrichtung der Personalarbeit im Sinne eines Personalmarketing S. 10. 33 Gestaltung und Besetzung attraktiver Arbeitsplätze und führt dafür Marketingstrategien und -instrumente in das Personalmanagement ein.

64-71 und zur Beurteilung der Mitbestimmungslage in Unternehmen in Deutschland vgl. Biedenkopf/Streeck/Wißmann (2006). 25 bzw. Anbieter beteiligt sind. Zweitens wird herausgestellt, welche personal- bzw. absatzwirtschaftlichen Ergebnisse gegenüber aktuellen bzw. potenziellen Mitarbeitern innerhalb des jeweiligen Konzepts erzielt werden sollen. Besonderes Augenmerk gilt drittens den Informationen, die Mitarbeiter über einen Arbeitgeber und ihre Arbeitssituation gewinnen und in Entscheidungsprozessen einsetzen.

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 44 votes