Markt- und kompetenzorientierte Geschäftsfeldplanung: by Astrid Simanek

By Astrid Simanek

GELEITWORT Bezüglich ihrer geschäftlichen Aktivitäten stehen diversifizierte Unternehmungen vor zwei strategischen Kernfragen: In welchen Geschäften sollen sie tätig sein? Wie können sie darin nachhaltige Wettbewerbsvorteile erlangen? Die Verfasserin behandelt diese Kernfragen aus der integrierten Perspektive von industry­ und Resource-based View of process. industry- und Resource-based View stehen mit einer dritten Perspektive, der unternehmungswertorientierten bzw. Value-based View, in Mittel­ Zweck-Beziehungen. Ökonomische Wertsteigerung bildet den Zweck, integrierte Markt­ und Kompetenzorientierung dient als Mittel. Integrierte Markt- und Kompetenzorientierung muß auf allen hierarchischen Ebenen und über alle Phasen der Geschäftsfeldplanung hinweg gewährleistet sein. Nur so kann die Unternehmung einen wertoptimalen Entwicklungspfad in die Zukunft beschreiten. Ein hierarchisch und prozessual differenziertes Grundkonzept markt- und kompetenzorientier­ ter Geschäftsfeldplanung spiegelt dieses Erfordernis im Rahmen der vorliegenden Arbeit wider. Die Arbeit besticht durch eine präzise theoretische Systematik, durch das Heranziehen zahlreicher Beispiele aus der Wirtschaftspraxis und durch einen hervorragend lesbaren Stil. Sie bereichert die wissenschaftliche Diskussion, vermittelt der Praxis Anregungen und neuartige Einsichten. Zielgruppe dieser Arbeit sind folglich sowohl Wissenschaftler und Studierende an Hochschulen als auch Führungskräfte in Unternehmungen sowie Un­ ternehmungsberater, die sich vertieft mit der Geschäftsfeldplanung auseinandersetzen. Die Arbeit verdient hohe Beachtung.

Show description

Read or Download Markt- und kompetenzorientierte Geschäftsfeldplanung: Wettbewerbs- und Integrationsstrategien in divisional organisierten Unternehmen PDF

Best german_8 books

Rheinschiffahrt 1913–1925: Ihre Wirtschaftliche Entwicklung unter dem Einfluss von Weltkrieg und Kriegsfolgen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Beschaffung und Lagerung: Betriebswirtschaftliche Grundfragen der Materialwirtschaft

Unternehmerisches Denken in der Beschaffung setzt voraus, dass die Be schaffung im Betrieb nicht nur als verwaltungstechnischer Vorgang, son dern vor allem als marktbezogene Tatigkeit aufgefasst wird. Die vom Be schaffungsmarkt abhangigen Chancen und Risiken konnen in ahnlicher Weise wie die vom Absatzmarkt abhangigen eingeschatzt und bewusst in das betriebliche Erfolgs-(Gewinn-)streben eingespannt werden.

Extra info for Markt- und kompetenzorientierte Geschäftsfeldplanung: Wettbewerbs- und Integrationsstrategien in divisional organisierten Unternehmen

Sample text

Vgl. 19 Vgl. Bain, J. , (1968) S. 372 ff, Scherer, F. , (1980) S. 267 ff. und 459 ff. im folgenden Bain, J. , (1968) S. 372 ff, Bain, J. , Qualls, D. , (1987) S. 295 ff. Lerner, A. , (1934) S. 157 ff. Der Lerner-Index entspricht [Preis minus Grenzkosten]: Preis. , (1992) S. 29 f; Clark, J. , (1940) S. 241 ff. 20 Grundlegung Funktionen), leistungsgerechte Einkommensverteilung, optimale Faktorallokation sowie Angebotssteuerung nach Kundenpräferenzen (statische Funktionen)6o. In Verbindung hiermit bestärkte das SCP-Paradigma wettbewerbspolitisch die gegen Pauschalverbote von Wettbewerbsbeschränkungen gerichtete US-amerikanische Antitrust-Rechtsprechung der "New Rule of Reason".

Grundlegung 27 - die Ressource muß selten sein, denn Unternehmungen erzielen keine Vorteile, wenn eine größere Zahl von Konkurrenten eine gleichwertige Ressource besitzt. Die Kosten- und/oder Differenzierungsposition auf dem Gütermärkt muß sich relativ zur Konkurrenz verbessern. Auch bei der Identifikation seltener Ressourcen muß somit auf die Market-Based View zurückgegriffen werden. h. die Ressource muß auf einem unvollkommenen Faktormarkt erworben werden. Auf einem vollkommenen Markt mit Informationseffizienz und identischen Erwartungen aller Marktteilnehmer würde der zukünftige Wert einer Ressource bereits zu 100% in die Preisforderung eingehen und die Erzielung ökonomischer Renten ex-ante verhindern.

1994) S. 50 ff. , (1963) S. 76 f. 101 Grundlegung 31 Im einzelnen tragen folgende Ressourcenmerkmale zur Nachhaltigkeit von Renten bei 105: - Raum-/Zeitabhängigkeit I06 Unternehmungen sind historisch gewachsene soziale Systeme, die aufgrund einmaliger raum-zeitlicher Konstellationen auf ihrem individuellen Pfad durch die Geschichte einzigartige Ressourcen erwerben und nutzen. Ändern sich diese "windows of opportunity", sind die Ressourcen Dritten nicht mehr zugänglich. B. in einer Vorzugslage akquirierte Grundstücke, Wissenschaftskoryphäen in der F&E, eine historisch gewachsene Unternehmungskultur oder ein zum Gattungsbegriff avancierter Markenname, können aufgrund historischer "path dependencies" nur unvollkommen imitiert werden.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 41 votes