Lehrbuch der Verhaltenstherapie: Band 2: Störungen — Glossar by Jürgen Margraf, Silvia Schneider

By Jürgen Margraf, Silvia Schneider

Das insgesamt inzwischen vierbändige Lehrbuch für Verhaltenstherapie gilt zurecht als Pflichtlektüre für jeden, der sich ernsthaft mit Verhaltenstherapie beschäftigt. Im vorliegenden Band zwei wird ausführlich auf die Störungen im Erwachsenenalter eingegangen. Alle Kapitel wurden umfassend aktualisiert und erweitert. Besonders hervorzuheben sind die zahlreichen Beispiele, die die praktische Umsetzung der theoretischen Grundlagen illustrieren. 

Show description

Read Online or Download Lehrbuch der Verhaltenstherapie: Band 2: Störungen — Glossar PDF

Similar german_8 books

Rheinschiffahrt 1913–1925: Ihre Wirtschaftliche Entwicklung unter dem Einfluss von Weltkrieg und Kriegsfolgen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Beschaffung und Lagerung: Betriebswirtschaftliche Grundfragen der Materialwirtschaft

Unternehmerisches Denken in der Beschaffung setzt voraus, dass die Be schaffung im Betrieb nicht nur als verwaltungstechnischer Vorgang, son dern vor allem als marktbezogene Tatigkeit aufgefasst wird. Die vom Be schaffungsmarkt abhangigen Chancen und Risiken konnen in ahnlicher Weise wie die vom Absatzmarkt abhangigen eingeschatzt und bewusst in das betriebliche Erfolgs-(Gewinn-)streben eingespannt werden.

Additional resources for Lehrbuch der Verhaltenstherapie: Band 2: Störungen — Glossar

Sample text

5 und 10 Tagen, je nach Dauer der einzelnen Sitzungen. • Weiterhin unterscheiden sich die einzelnen Ansätze nach der Häufigkeit des Therapeutenkontakts. B. ein Großteil der Übungen allein oder mit Unterstützung des Partners durchgeführt werden. 4 auch erfolgreiche Versuche, die Patienten mit Hilfe schriftlicher Manuale die Konfrontation ganz allein durchführen zu lassen (Ghosh & Marks, 1987). 120 +-' V> 01 C Im folgenden wird das Vorgehen bei der massierten Reizkonfrontation besprochen, die meist die optimale Therapiemöglichkeit darstellt.

Meta-analysis of double-blind placebo-controlled trials of antidepressants and benzodiazepins for patients with panic dis orders. Psychological Medicine, 21, 991-998. Wittchen, H. U. (1991). Der Langzeitverlauf unbehandelter Angststörungen: Wie häufig sind Spontanremissionen? Verhaltenstherapie, 1, 273-282. , Fiegenbaum, W. & Krause, R. (1980). Reizüberflutung, Theorie und Praxis. Stuttgart: Kohlhammer. Kasper, S. -J. ) (1995). Angst und Panikerkrankungen. Jena: Gustav-Fischer. Margraf, J. & Schneider, S.

4. 5. Korrektur der Fehlinterpretationen körperlicher Symptome Aus dem Erklärungsmodell werden die weiteren Behandlungsschritte abgeleitet. a. durch die Fehlinterpretation körperlicher Empfindungen oder anderer Angstsymptome als Zeichen drohender Gefahr aufrechterhalten werden. 1 gibt Beispiele für die typischen Fehlinterpretationen von Panikpatienten. Diese Fehlinterpretationen müssen verändert werden. Dazu wird ein allgemeines Korrekturschema angewendet, das aus den folgenden acht Schritten besteht: 1.

Download PDF sample

Rated 4.65 of 5 – based on 35 votes