Hausgemeinde und Mission. Die Bedeutung antiker Häuser und by Roger W. Gehring

By Roger W. Gehring

Show description

Read Online or Download Hausgemeinde und Mission. Die Bedeutung antiker Häuser und Hausgemeinschaften - von Jesus bis Paulus (Bibelwissenschaftliche Monographien, Band 9) PDF

Similar german_2 books

Lehrbuch der Algebra, 2. Auflage (Mit lebendigen Beispielen, ausführlichen Erläuterungen und zahlreichen Bildern)

Dieses ausf? hrlich geschriebene Lehrbuch eignet sich als Begleittext zu einer einf? hrenden Vorlesung ? ber Algebra. Die Themenkreise sind Gruppen als Methode zum Studium von Symmetrien verschiedener artwork, Ringe mit besonderem Gewicht auf Fragen der Teilbarkeit und schlie? lich als Schwerpunkt ok? rpererweiterungen und Galois-Theorie als Grundlage f?

Extra info for Hausgemeinde und Mission. Die Bedeutung antiker Häuser und Hausgemeinschaften - von Jesus bis Paulus (Bibelwissenschaftliche Monographien, Band 9)

Sample text

B. "the public charakter of Paul's open door policy". Dennoch wird von der Privarwohnung des Paulus aus evangelisiert (vgi. auch 1Kor 14,23ff). Zu Apg IO,Iff: " ... " Aber auch hier bleibt es dabei: Das Privathaus wird missionarisch eingesetzt. Nichts in der Geschichte deutet an, dag nur ein öffentlicher Teil des Hauses für das Treffen verwendet wurde (daß Teile des Hauses tatsächlich eher öffentliche Verwendung fandf'll, werden wir noch sehen - s. u. Kap. 2, 3 u. 4). , Acts and the House Church, 1994, 119-222.

E. Oster, Supposed Anachronism in Luke-Acts' Use of LYNAHJrH, NTS 39 (1993), 178-208. H. 83.

Vgl. A Meeks, Urban Christians, 1983, deutsch: Urchristentum, 1993; für eine Kritik an Meeks vgl. G. , NTS 34 (1988), 71-82; P. Lampe, Die stadtrömischen Christen, 1987, bes. 301-345; für eine Kritik an Lampe vgl. G. B. a. 21-36; V. Branick, The House Church in Writings of Paul, 1989, eine Synthese von Banks und Klauck; J. Murphy-O'Connor, St. M. O. Maier, The Social Setting of the Ministry in the Writings of Hermas, Clement and Ignatius, 1991; R. Reck, Kommunikation und Gemeindeaufbau, 1991. a.

Download PDF sample

Rated 4.90 of 5 – based on 32 votes