Erläuterungen zu: Erich Maria Remarque - Im Westen nichts by Wolfhard Keiser

By Wolfhard Keiser

Show description

Read Online or Download Erläuterungen zu: Erich Maria Remarque - Im Westen nichts Neues, 4. Auflage (Königs Erläuterungen und Materialien - Band 433) PDF

Best german_2 books

Lehrbuch der Algebra, 2. Auflage (Mit lebendigen Beispielen, ausführlichen Erläuterungen und zahlreichen Bildern)

Dieses ausf? hrlich geschriebene Lehrbuch eignet sich als Begleittext zu einer einf? hrenden Vorlesung ? ber Algebra. Die Themenkreise sind Gruppen als Methode zum Studium von Symmetrien verschiedener artwork, Ringe mit besonderem Gewicht auf Fragen der Teilbarkeit und schlie? lich als Schwerpunkt okay? rpererweiterungen und Galois-Theorie als Grundlage f?

Additional resources for Erläuterungen zu: Erich Maria Remarque - Im Westen nichts Neues, 4. Auflage (Königs Erläuterungen und Materialien - Band 433)

Sample text

S. 88) Dieses innere Ruhe und Frieden symbolisierende Motiv weckt in uns die irrige Erwartung, dass das Zusammensein mit der jungen Frau dem Erzähler Erfüllung bringen werde (S. 109). Über zwei Seiten (S. “ (S. 111) Bewusst verzögert der Autor das direkte Zusammentreffen zwischen Mutter und Sohn, dem emotionalen Höhepunkt 2. “ (S. 113) Die tiefe Liebe zwischen beiden, die Intensität ihrer Gefühle kontrastiert mit der Liebeszene zwischen Bäumer und der Französin, die in ihm keine wirklichen Empfindungen freisetzt, sondern rein oberflächlicher Natur ist.

Der das Kapitel abschließende Besuch bei dem verletzten Kemmerich rückt Krieg und Tod in greifbare Nähe und führt dem Leser die verheerenden Folgen einer sich in hohlem, verlogenem Pathos ergehenden Erziehung vor Augen, bringt ihn dazu, innerlich gegen die ältere Generation Stellung zu beziehen (S. 19–22). Das dritte, den Roman neben Kriegsgeschehen und Generationskonflikt durchziehende Thema, nämlich das der „Verlorenen Generation“, wird ebenfalls kurz angesprochen (S. 19), jedoch noch nicht wirklich thematisiert.

Das lange Gespräch über ihre Pläne nach Beendigung des Krieges ist in Verbindung mit den zu Beginn des zweithematische Verknüpfung ten Kapitels gemachten Feststellungen zu zu Kapitel 2 sehen (S. “ (S. 66) Am Schluss des Kapitels tritt diese resignative Grundstimmung in den Hintergrund. Die an derber Komik reiche Szene im Zusammenhang mit der „Requirierung“ der Gans wirkt idyllisch, 50 2. 3 Aufbau völlig losgelöst von der Welt des Krieges (S. 70), sie dient jedoch nicht der bloßen Erheiterung: Der gemeinsame Verzehr des Tieres symbolisiert das Ideal der Kameradschaft – für Bäumer sind diese Momente eine Rückkehr zu den Quellen des Lebens, zu Schutz und Geborgenheit.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 29 votes