Die wirtschaftliche Verwendung von Mehrspindelautomaten by H.H. Finkelnburg

By H.H. Finkelnburg

Show description

Read Online or Download Die wirtschaftliche Verwendung von Mehrspindelautomaten PDF

Similar german_8 books

Rheinschiffahrt 1913–1925: Ihre Wirtschaftliche Entwicklung unter dem Einfluss von Weltkrieg und Kriegsfolgen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Beschaffung und Lagerung: Betriebswirtschaftliche Grundfragen der Materialwirtschaft

Unternehmerisches Denken in der Beschaffung setzt voraus, dass die Be schaffung im Betrieb nicht nur als verwaltungstechnischer Vorgang, son dern vor allem als marktbezogene Tatigkeit aufgefasst wird. Die vom Be schaffungsmarkt abhangigen Chancen und Risiken konnen in ahnlicher Weise wie die vom Absatzmarkt abhangigen eingeschatzt und bewusst in das betriebliche Erfolgs-(Gewinn-)streben eingespannt werden.

Additional info for Die wirtschaftliche Verwendung von Mehrspindelautomaten

Example text

Spindel: Anfreiben des fertigen Teiles und Ausspannen. Einspannen eines neuen Rohteiles. 2. Spindel: Vorbohren der Bohrung anf halbe Tiefe. Dberdrehen anJ3en anf halbe Lange. Planen der Stirnflache. 3. Spindel: Bohren der Bohrnng auf volle Tiefe. Planen der hinteren Stirnflache. Einst,echen der Rollenlaufbahn. 4. Spindel: Brechen der Kanten auJ3en und innen. Abb. 60. Herstellung eines Innenrings eines Schragrollenlagers auf einem Vierspindelautomaten in erster Aufspannung. nuten versehen wird, urn einen ausreichenden SpanabfluB zu gewahrleisten.

2. Spindel: Bohren der Bohrung auf '/, Tiefe. N achdrehen der AuBenform mit fUnf Flachstahlen. 3. Spindel: Bohren der Bohrung auf volle Tiefe. Nachdrehen der AuBenform mit Rund· formstahl. 4. Spindel: Nachreiben der Bohrung. Abstechen der vier Zwischenringe nacheinander. Abb. 55. Drehen von vier Zwischenringen gleichzeitig auf einem Vierspindelautomaten. arbeitungsumfang und der verlangten Genauigkeit. Die reine Laufzeit je Stiick ist gleich groB, ob eines oder vier gedreht werden. Dagegen verteilt sich die Schaltzeit auf die Zahl der Werkstiicke.

Ermittlung der Hauptzeit flir Dreharbeiten. Beispiel: Drehdurchmesser D = 16 (45°-Linie) und Schnittgeschwindigkeit v = 20 (rechts) ergeben die Spindeldrehzahl n = 400 (oben). Weiter erhalt man einen Schnittpunkt fiir Schlittenweg L = 35 (rechts) und Vorschub s = 0,12 (unten); geht man von diesem Punkt parallel zu den unter 45° gezogenen Hillslinien bis zur SpindeldrehzahIlinle fiir n = 400 und von da nach links, so kommt man auf die Hauptzeit th = 0,73. u = LiS = 25/0,1 u = 250 Umdrehungen. Bei einer Drehzahl n = 575 Ujmin nach a) ergibt sich eine Hauptzeit von th = th = uln = 250/575 0,435 Minuten 54 tn Erzielung und Erhaltung der Genauigkeit.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 10 votes