Die weiße Magie der Liebe GERMAN by Christa Maria, Gerhard Regenspurger

By Christa Maria, Gerhard Regenspurger

Show description

Read Online or Download Die weiße Magie der Liebe GERMAN PDF

Similar german_1 books

Praxisbuch Energiewirtschaft: Energieumwandlung, -transport und -beschaffung im liberalisierten Markt

Dieses Buch stellt technisches und wirtschaftliches Wissen ? ber die Energiewirtschaft zur Verf? gung - vor allem f? r die Entwicklungsphase von Energieprojekten. Es behandelt folgende Themen: Die Gewinnung von Prim? renergie und die Preisbildung im Wettbewerbsmarkt Die Beschaffung leitungsgebundener Energie im liberalisierten Markt und die Funktionsweise der Energieb?

Extra resources for Die weiße Magie der Liebe GERMAN

Example text

Vgl. “; vgl. auch seinen Hinweis (Stiglmayr 1911a: Anm. 1, S. shai („austanzen“) um einen Ausdruck aus der Mysteriensprache handelt, der sich auf „die Profanierung der heiligen Tänze“ bezieht. 207 EH 63,12 (372A) (WMS): b heaqwij¾tator moOr ja· rpeqo¼sior. 208 EG 63,12 – 64,2 (372A). I. Prolog und Epilog 39 Substantiven, um die Stellung Jesu zur ,Hierarchie zu kennzeichnen. Er ist ihr Anfang und Ursprung, d. h. sie geht aus ihm hervor, er ist ihr Wesen, d. h. sie ist ganz und gar von ihm bestimmt, von ihm gekennzeichnet und auf ihn bezogen, und schließlich ist er ihre Kraft, d.

145 Beierwaltes 20012a: 50. “ 147 Beierwaltes 20012a: 84. Ficino schrieb: „Platonicus primo ac deinde Christianus“. 148 Beierwaltes 1985: 154. II. Forschungsstand 23 Beierwaltes in der Einleitung seines Werkes Platonismus im Christentum unmissverständlich herausgestellt, dass nämlich „keine Übernahme und Umformung philosophischer Terminologie, Problematik, Motivik oder Methode durch die Theologie als bloß formale Applikation aufgefaßt werden kann: betroffen ist jeweils auch wesentlich die Sache, die erfaßt oder erläutert werden soll.

Anm. 77. Lilla mçchte in seiner Übersetzung zumindest eine „blasse Idee“ des philophischen Kontextes geben (Lilla 2002: 39 f), seine nicht sehr zahlreichen Hinweise auf neuplatonische Autoren in den Kommentaren bieten dementsprechend auch nur einen ersten Anhaltspunkt. ODaly 1981: 773. Roques 1962: 175. Louth 1989: 18. Sheldon-Williams 1965: 25. 28 Einleitung W. Beierwaltes, der sich so stark vom philosophischen Charakter des Corpus Dionysiacum überzeugt zeigt, äußert sich, was die philosophische Bedeutung dieses Textes angeht, auffallend zçgerlich.

Download PDF sample

Rated 4.94 of 5 – based on 7 votes