Die Subventionierung der deutschen Filmwirtschaft by Hans-Peter Herriger

By Hans-Peter Herriger

In der deutschen Filmwirtschaft haben wir einen Wirtschafts zweig vor uns, dem es bis heute, speedy 20 Jahre nach der totalen Zerstörung durch den 2. Weltkrieg, noch nicht gelungen ist, sich den veränderten wirtschaftlichen Bedingungen an­ zupassen. Der Versuch einer wirtschaftlichen Stabilisierung nach den radikalen Beschränkungen der Besatzungsmächte und die sich abzeichnende Erholung fiel zusammen mit der Entstehung einer übermächtigen Substitutionskonkurrenz. Die deutsche Filmwirtschaft conflict zu diesem Zeitpunkt wirtschaftlich noch zu wenig gefestigt, um die mit der Konkurrenz zwischen Fernsehen und movie offen­ sichtlich werdende Struktur krise aus eigenen Kräften überwinden zu können. Diese bisher schwerste Krise der Filmwirtschaft ist allerdings nicht allein eine Folge dieser Konkurrenzsituation. Bisher begangene Fehler und Mängel der Filmwirtschaft machten sich erst in dieser state of affairs besonders gravierend be­ merkbar. Wenn auch Krisen bisher in der Geschichte der deutschen Filmwirt­ l schaft nicht unbekannt sind , so scheint die heutige Strukturkrise jedoch in der Lage zu sein, diesen Wirtschaftszweig in seinem Bestand zu gefährden. Gelingt es der deutschen Filmwirtschaft nicht, die Strukturwandlung, ob mit oder ohne äußere Hilfe, zu überwinden und in privatwirtschaftlichem Rahmen unter ver­ änderten Bedingungen weiter zu bestehen, so erleidet sie möglicherweise das gleiche Schicksal wie das Kulturtheater durch das Aufkommen des motion pictures in den An­ fängen dieses Jahrhunderts 2.

Show description

Read Online or Download Die Subventionierung der deutschen Filmwirtschaft PDF

Best german_8 books

Rheinschiffahrt 1913–1925: Ihre Wirtschaftliche Entwicklung unter dem Einfluss von Weltkrieg und Kriegsfolgen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Beschaffung und Lagerung: Betriebswirtschaftliche Grundfragen der Materialwirtschaft

Unternehmerisches Denken in der Beschaffung setzt voraus, dass die Be schaffung im Betrieb nicht nur als verwaltungstechnischer Vorgang, son dern vor allem als marktbezogene Tatigkeit aufgefasst wird. Die vom Be schaffungsmarkt abhangigen Chancen und Risiken konnen in ahnlicher Weise wie die vom Absatzmarkt abhangigen eingeschatzt und bewusst in das betriebliche Erfolgs-(Gewinn-)streben eingespannt werden.

Extra resources for Die Subventionierung der deutschen Filmwirtschaft

Sample text

Die Entwicklung läßt sich an folgender Tabelle ablesen 135 : Herstellungsjahr Produktionsfirmen mit ... Spielfilmen im Jahr 1 2 4 und 3 mehr I I 1949 1950 1951 1952 1953 1954 1955 1956 1957 1958 1959 1960 1961 1962 1963 19 32 34 44 45 37 33 30 31 29 25 18 21 25 26 6 12 8 14 11 16 19 12 8 6 6 2 9 9 7 I 3 3 3 4 5 7 5 4 4 7 7 6 3 2 3 4 3 2 1 5 4 6 9 8 8 9 11 6 4 3 Die Bürgschaften als solche hatten weiterhin zur Folge, daß die Produzenten dazu neigten, unnätig hohen Aufwand zu treiben, da die Herstellungkosten verbürgt wurden, während es allein fraglich war, ob der letztrangige Selbstbehalt des Produzenten eingespielt werden konnte.

Werden und \X;'esen der öffentlichen Meinung, München 1956. , Art. »Subventionen«, in: Handwörterbuch der Sozialwissenschaften (HdSW), Bd. 10, Stuttgart-Tübingen-Göttingen 1959, S. 236ff. , Film. Vergnügen und Steuer, Stuttgart 1960. , Die Kinematographenzensur in Preußen, Diss. Leipzig 1912. , Art. »Vergnügungsteuer«, in: Handwörterbuch der Sozialwissenschaften (HdSW), Bd. 91ff. PESTALOZZA, G. , und R. : Spitzenorganisation der Filmwirtschaft e. , Karlsruhe 1962, 1963 und 1964. , Finanzpolitik und deutsche Kultur, in: Kultur und Steuergesetzgebung, Heft 15 und 16 der Schriften zur deutschen Politik, hrsg.

FREUDENBER':;, HANS ERlcn, Die Subvention als Kreislaufproblem in Marktwirtschaft und Staatswirtschaft, Tübingen 1934, S. 32. V gl. SCIIINDLER, DIETRICH, Die Bundessubventionen als Rechtsproblem, Diss. Zürich, Aarau 1951, S. 219; zit. 56. , S. 56. Vgl. MElNHOLD, WILHELM, Art. 238. Vgl. SCIIMÖLDERS, GÜNTER, Subventionsmentalität und Marktwirtschaft, in: Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft, Tagungsprotokoll Nr. 18, S. 26ff. V gl. HANSMEYER, KARL-HEINRlCl-l, Subventionen als wirtschaftspolitisches Instrument, a.

Download PDF sample

Rated 4.67 of 5 – based on 7 votes