Die Offenlegung von Aktienbesitz nach deutschem Recht by Volker Arends

By Volker Arends

Der Aufbau größerer Aktienpakete ist regelmäßig eine Vorstufe von Unternehmensübernahmen. Dementsprechend bedeutsam ist eine frühzeitige Offenlegung größerer Beteiligungsveränderungen.

Volker Arends untersucht ausführlich die derzeitigen Gesetze zur Offenlegung größerer Beteiligungen wie die Mitteilungspflichten gem. Aktiengesetz und Wertpapierhandelsgesetz, die advert Hoc Publizität und zahlreiche andere gesellschaftsrechtliche und kapitalmarktrechtliche Normen. Im zweiten Teil der Arbeit setzt sich der Autor mit der Kritik an den bisherigen Regelungen auseinander und diskutiert verschiedene Reformvorschläge. Die Arbeit schließt mit dem Entwurf einer Gesetzesänderung zur Verbesserung der Offenlegung von Aktienbesitz.

Show description

Read or Download Die Offenlegung von Aktienbesitz nach deutschem Recht PDF

Similar german_8 books

Rheinschiffahrt 1913–1925: Ihre Wirtschaftliche Entwicklung unter dem Einfluss von Weltkrieg und Kriegsfolgen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Beschaffung und Lagerung: Betriebswirtschaftliche Grundfragen der Materialwirtschaft

Unternehmerisches Denken in der Beschaffung setzt voraus, dass die Be schaffung im Betrieb nicht nur als verwaltungstechnischer Vorgang, son dern vor allem als marktbezogene Tatigkeit aufgefasst wird. Die vom Be schaffungsmarkt abhangigen Chancen und Risiken konnen in ahnlicher Weise wie die vom Absatzmarkt abhangigen eingeschatzt und bewusst in das betriebliche Erfolgs-(Gewinn-)streben eingespannt werden.

Extra resources for Die Offenlegung von Aktienbesitz nach deutschem Recht

Example text

SpitzelDiekmann, ZHR 158 (1994), S. 462; Witt, Ubemahmen, S. 208 IT. HUITer, ZIP 1996, S. ; SpitzelDiekmann, ZHR 158 (1994), S. 461; Witt, Ubemahmen, S. 208 IT. § 3. Aktienrechtliche Pflichten 37 unbedeutend und somit zur Beurteilung von Tagesordnungspunkten nicht erforderlich sein. 191 4. Auskunftsverweigerungsrecht gem. a. wesentliche Beteiligungen ein Auskunftsverweigerungsrecht gem. 3 AktG zusteht. l92 Hierbei wird insbesondere auf einen Kontlikt des § 131 AktG mit der Ad Hoc Publizitat gem.

Ohne Mitteilung ist die AG selbst dann nicht zu einer Bekanntmachung verpflichtet, wenn sie aus anderen Quellen von der Beteiligung erfahren hat. 72 65 66 67 68 69 70 71 72 Hiiffer, AktG, § 20 Rd. 6; Witt, Obemahmen, S. , Die AG 1998, S. 175. Hiiffer, AktG, § 20 Rd. 6; Witt, Obemahmen, S. 184 f. Hiiffer, AktG, § 20 Rd. 7; Witt, Obemahmen, S. 186. -GeBler, § 20 Rd. 43; Hiiffer, AktG, § 20 Rd. oppensteiner, § 20 Rd. 14. So auch Burgard, Offenlegung, S. ; Miinch Hdbch/Krieger, § 68 Rd. 186. Burgard, Offen1egung, S.

147 Gem. § 42 AktG hat ein Alleinaktioniir dem Registergericht, sobald ihm aile Aktien allein oder neben der Gesellschaft gehoren, dies sowie seinen Namen, Vornamen, Beruf und Wohnort zu melden. Die Anme1depflicht gilt gleichermaBen bei EinmanngrUndung wie auch bei der nachtriiglichen Anteilsvereinigung. 148 Trotz des Schweigens des Gesetzes muB die Anmeldepflicht auch in entsprechender Anwendung des § 42 AktG umgekehrt dann gelten, wenn die Einmann-AG zu einer mehrgliedrigen wird, beispielsweise durch den Verkauf von Aktien.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 13 votes