Die Methode der Tauschwerthe: Ein Beitrag zur Lösung der by Ludwig Frey

By Ludwig Frey

Die methode der tauschwerthe Ein beitrag zur lösung der waldwerthrechnungsfrage by way of Ludwig Frey. This booklet is a duplicate of the unique booklet released in 1888 and should have a few imperfections resembling marks or hand-written notes.

Show description

Read Online or Download Die Methode der Tauschwerthe: Ein Beitrag zur Lösung der Waldwerthrechnungsfrage PDF

Best german_8 books

Rheinschiffahrt 1913–1925: Ihre Wirtschaftliche Entwicklung unter dem Einfluss von Weltkrieg und Kriegsfolgen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Beschaffung und Lagerung: Betriebswirtschaftliche Grundfragen der Materialwirtschaft

Unternehmerisches Denken in der Beschaffung setzt voraus, dass die Be schaffung im Betrieb nicht nur als verwaltungstechnischer Vorgang, son dern vor allem als marktbezogene Tatigkeit aufgefasst wird. Die vom Be schaffungsmarkt abhangigen Chancen und Risiken konnen in ahnlicher Weise wie die vom Absatzmarkt abhangigen eingeschatzt und bewusst in das betriebliche Erfolgs-(Gewinn-)streben eingespannt werden.

Extra resources for Die Methode der Tauschwerthe: Ein Beitrag zur Lösung der Waldwerthrechnungsfrage

Sample text

Lnnbmirt{J~ fd)nftiid)en ®runbrente, bafi - meif gfeid)mertf)iger fanbmirtf)~ fd)nftiid)er moben nid)t uefieuig IJermef)runr fei - ber mefi12er "befferer H ®runbftiide fid) in ber gunftigen \lage befinbe, aufier ben aufgemen~ beten \,J3robuttionefoften bau ern b nUd) cine ,,\){ente H 3u beaief)en, wuf)renb ber mebauer bee meniger ergiebigen mobene fid) mit bem (Erfa~e ber aufgemenbeten \,J3robuftionefoften uegnugen muffe. Diefe U:o(gerung ift nun - unferer m:nfid)t nad) - burd)aU13 unrid)tig. Der mefi~er bee "oefferen H mobene be3ief)t bie fogen.

Wngenommen, el3 gcrtctf)cn bie frngfid)cn 2000 ha fur bcn I13rei~ l10n 40,000 Jt ~elUuntfein, ~er @runbirrtgutn ber 51 ~einertrag~tgeorie. panbe einee evefufnnten, ber nffjiH)rHd) 200 ha mit ~iefern~ famen anf~ien HeBe unb nad) 10 Sngren, nnd)bem ber ganae ~oml'fe~ in ~uftur georad)t mare, benfef6en 3um merfnufe orad)te, fo fnuu bod) \memllub mit ®rnnb unb )Red)t oe~lluvteu moffen, ber ®vefufant f)aoe 10 SaL)re fang lYor ftmirtL)fd) llft oetrieoen; einen miffenfd)aftiid) nnb ted)nifd) geoifbetenmetrie6efiH)rer~lltte er geloiB nid)t notgmenbig, um bie in )Rebe ftef)enbe 9J~anivufation lJoraunef)men, unb bie me~ red)nung ber "fim1U3iefien Umtrieoe3eit" fur ben lluegefaeten ~iefern~ fnmen fonnte H)m aud) fi\Ofid) erfvnrt merben.

Menn fie einen ~~ei( be~ @runb unb moben~ IJeraufiern nnb bafur ben S)of3IJonat~ IJergrofiern. 4. ;jm ~Hfgemeinen mitb ftet~ ba~ ~aUen unb @)teigen ber ~oben~reife audj ftet~ ein \JaUen unb @)teigen ber fog. 8eitraume, hie fur berartige Ueoer~ {Junge erforberfidj, mieber iUuforifdj unb eine. miidfe~r au bem taum 5Serfaffenen mieber munfdjen~mertlj, ober IJort~eil~aft. ;jnfofange bie aofofuten moben~reiie, ref~. llenberung be~ meftefJenben IJerfangen, immer af~ fe~r gemagte oe~ tradjtet merben muffen.

Download PDF sample

Rated 4.79 of 5 – based on 42 votes