Der konstruktive Fortschritt: Ein Skizzenbuch by Prof. Dipl.-Ing. C. Volk VDI (auth.)

By Prof. Dipl.-Ing. C. Volk VDI (auth.)

Show description

Read or Download Der konstruktive Fortschritt: Ein Skizzenbuch PDF

Best german_8 books

Rheinschiffahrt 1913–1925: Ihre Wirtschaftliche Entwicklung unter dem Einfluss von Weltkrieg und Kriegsfolgen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Beschaffung und Lagerung: Betriebswirtschaftliche Grundfragen der Materialwirtschaft

Unternehmerisches Denken in der Beschaffung setzt voraus, dass die Be schaffung im Betrieb nicht nur als verwaltungstechnischer Vorgang, son dern vor allem als marktbezogene Tatigkeit aufgefasst wird. Die vom Be schaffungsmarkt abhangigen Chancen und Risiken konnen in ahnlicher Weise wie die vom Absatzmarkt abhangigen eingeschatzt und bewusst in das betriebliche Erfolgs-(Gewinn-)streben eingespannt werden.

Additional info for Der konstruktive Fortschritt: Ein Skizzenbuch

Example text

Skizze vonAlfred Krupp, 14. Februar 1861. Eine besondere Bedeutung hat der Schwalbenschwanz in den letzten 30 Jahren im Dampfturbinen bau bei der Befestigung der Schaufeln in achsial beaufschlagten Laufrädern erlangt. Die Skizze R 30/1 zeigt eine Laufschaufel mit Schwalbenschwanz aus dem Jahre 1908. ) beansprucht wird. Die Schaufel R 30/2 zeigt bereits bemerkenswerte Verbesserungen. Der Kraftfluß ist günstiger, der kleinste Querschnitt ist nicht mehr auf Biegung beansprucht 1 So lange nur federnde Formänderungen auftreten, wird der Sitz durch die Spreizwirkung fester.

Skizze 1 u. 2. Preßstoff)ager für ein Blechwalzwerk. Skizze 3. Lagerschale mit Kippbewegung. Ski z z e4. Zapfenende und Ölbundring. Haubold-Kalanders bestimmt und so ausgeführt, daß die Lagerschalen sämtlichen Durchbiegungen der Walzen und auch etwaigen Taumelbewegungen der Walzenzapfen ganz besonders leicht folgen können. 54 Lager und Stützungen. Der Walzendruck wird bei den Mittelwalzen von den obersten und untersten Walzen und ihren Lagern aufgenommen und nicht auf die Zapfen der Mittelwalze übertragen.

L'olcranz 0: ISA H 6. Skizz e 3. Verbindung zwischen W elle und Zahnrad (Hin· t era chsantrleb) durch k eg Iig es K-Profi l. --i-- Glei tlager. 51 "K-Profil". Es wird für Wellen durch Außenschleifen, für Bohrungen durch Innenschleifen (Skizze R37/2) erz;eugt. Bei großer Stückzahl erhalten die Wellen und Bohrungen erst ein Vorprofil (durch Drehen, Fräsen, Räumen, Ziehen) und werden dann auf der K-Profil- Schleifenmaschine fertig geschliffen. Es handelt sich also um eine Zapfen-Loch-Verbindung, die vollständig geschliffen werden kann und für die daher auch Passungen angegeben werden können, die mit den Ab- und Grenzmaßen für die DIN-Sitze L, EL, G, S, Hund T (oder den entsprechenden ISA-Werten) der Einheitsbohrung übereinstimmen.

Download PDF sample

Rated 4.24 of 5 – based on 34 votes