Der Jude Paulus und wir Heiden: Anfragen an das by Krister Stendahl

By Krister Stendahl

Show description

Read Online or Download Der Jude Paulus und wir Heiden: Anfragen an das abendländische Christentum PDF

Similar german_1 books

Praxisbuch Energiewirtschaft: Energieumwandlung, -transport und -beschaffung im liberalisierten Markt

Dieses Buch stellt technisches und wirtschaftliches Wissen ? ber die Energiewirtschaft zur Verf? gung - vor allem f? r die Entwicklungsphase von Energieprojekten. Es behandelt folgende Themen: Die Gewinnung von Prim? renergie und die Preisbildung im Wettbewerbsmarkt Die Beschaffung leitungsgebundener Energie im liberalisierten Markt und die Funktionsweise der Energieb?

Extra resources for Der Jude Paulus und wir Heiden: Anfragen an das abendländische Christentum

Sample text

Aber Paulus entscheidet in der Frage der Beschneidung viel radikaler als in seiner Behandlung der Speisegesetze. Die Beschneidung· von Heiden kann unter keinen Umständen akzeptiert wer- . den. Dagegen gilt für die Speisegesetze, daß, wenn die schwächeren Brüder einige Restriktionen brauchen, um nicht Anstoß zu nehmen, die Frage nicht zu weit getrieben werden sollte. Und wenn wir mit unserem protestantischen Denken einfach alle diese Probleme für Beispiele von Gesetzlichkeit im allgemeinen halten, dann verstehen wir schlicht nicht, worum es geht.

Alle Arbeiter, auch die, die erst in der 11. Stunde begonnen hatten, erhalten ,dieselbe Bezahlung für ihre Arbeit. Das erscheint hart und ungerecht. Darum verkündigte der Prediger zunächst die übliche Pfadfinderbotschaft: Der Pfadfinder tut seine Pflicht, ohne an Lohn zu denken, und diese Aussage wird normalerweise noch durch die korrekte protestantische Linie verstärkt, 55 also daß J esus mit diesem Gleichnis andeuten wollte, daß man sich nicht mit unterschiedlichen Lohnraten befassen soll, weil der eine und einzig warn .!

Doch man konnte nicht an ihn glauben, bevor er gekommen war, denn für Paulus bedeutet »glauben«: den messianischen Anspruch Jesu annehmen. Bevor dies also möglich wurde, was für Paulus in der Begegnung mit dem auferweckten Herrn geschah, waren die Juden unter dem Gesetz bewahrt, »eingeschlossen,bis der Glaube (Christus) offenbart werden sollte«. Deshalb war das Gesetz »unser«, d. h. des Paulus und seiner Mitjuden paidagogos, bis Christus kam. Wir sagten bereits, daß für uns ein »Pädagoge« ein besonders guter Lehrer ist, doch im alten Griechisch und für Paulus war es jemand, der weniger als ein Lehrer war.

Download PDF sample

Rated 4.44 of 5 – based on 42 votes