Das Elektrostahlverfahren: Ofenbau, Elektrotechnik, by F. T. Sisco (auth.)

By F. T. Sisco (auth.)

Show description

Read or Download Das Elektrostahlverfahren: Ofenbau, Elektrotechnik, Metallurgie und Wirtschaftliches PDF

Best german_8 books

Rheinschiffahrt 1913–1925: Ihre Wirtschaftliche Entwicklung unter dem Einfluss von Weltkrieg und Kriegsfolgen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Beschaffung und Lagerung: Betriebswirtschaftliche Grundfragen der Materialwirtschaft

Unternehmerisches Denken in der Beschaffung setzt voraus, dass die Be schaffung im Betrieb nicht nur als verwaltungstechnischer Vorgang, son dern vor allem als marktbezogene Tatigkeit aufgefasst wird. Die vom Be schaffungsmarkt abhangigen Chancen und Risiken konnen in ahnlicher Weise wie die vom Absatzmarkt abhangigen eingeschatzt und bewusst in das betriebliche Erfolgs-(Gewinn-)streben eingespannt werden.

Extra info for Das Elektrostahlverfahren: Ofenbau, Elektrotechnik, Metallurgie und Wirtschaftliches

Example text

Gut leitenden Schicht aus Kohle- oder Graphit-Teermischung, dariiber mit einer erst bei Rotglut leitfahig werdenden Lage aus Teermagnesit oder Teerdolomit. Eine Wasserkiihlung der Bodenelektrode ist infolge ihrer geschiitzten Anordnung nicht Abb. 27. 6 t- Greaves-Etchells-Ofen. mehr notwendig. 27 einen solchen mit einer Fassung von 6 t. Der im Boden in Warme umgesetzte Energieanteil betragt nur etwa 10% der gesamten Energiezufuhr. Infolgedessen muB durch besondere Transformatorbauart die ungleiche Belastung der beiden Lichtbogenphasen und der Bodenphase so weit ausgeglichen werden, daB sie im Stromnetz nicht storend in Erscheinung tritt; auf die dabei angewendete, in Abb.

F erner verschlechtert sich der Leistungsfaktor des Ofens, da der Ohmsche Widerstand des Bades infolge des aufgeweiteten Querschnittes sinkt. SchlieBlich wird die Zusammenarbeit zwischen Vorschmelzofen, Induktionsofen und GieBgrubenbetrieb erschwert ; um namlich einen zu starken Abfall des Leistungsfaktors zu verhindern, sieht man sich unter Umstanden genotigt, das Gewicht des Einsatzes zum Schlusse der Schmelzreise bis auf den doppelten Wert des Anfangsgewichtes zu erhohen.. Es ist einleuchtend, daB das Schritthalten mit der vergroBerten Ofenfassung gerade im Induktionsofenbetrieb, der in bezug auf gutes Zusammenspiel der Abstichzeit von Vorschmelz- und Fertigschmelzofen besonders empfindlich ist, erhebliche Miihe verursachen kann.

Die hervorstechendsten Kennzeichen des Ofens sind die niedrige Bauhohe zwischen Gewolbe und Bad sowie die geringe Badtiefe. Von diesen beiden Besonderheiten solI die erste eine Ersparnis an feuerfesten Ofenbaustoffen und eine Verringerung der Warmeausstrahlungsverluste zur Folge haben; die zweite bedeutet eine VergroBerung Die Bauarten der unmittelbaren Lichtbogenofen. 25 der Beriihrungsflache zwischen Metall und Schlacke, und infolgedessen eine Erleichterung und Beschleunigung der an dieser Grenzschicht verlaufenden metallurgischen Urnsetzungen.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 49 votes