Befreit und entwurzelt: Führungskräfte auf dem Weg zum by Petra Notz

By Petra Notz

Show description

Read or Download Befreit und entwurzelt: Führungskräfte auf dem Weg zum internen Unternehmer. PDF

Similar german_1 books

Praxisbuch Energiewirtschaft: Energieumwandlung, -transport und -beschaffung im liberalisierten Markt

Dieses Buch stellt technisches und wirtschaftliches Wissen ? ber die Energiewirtschaft zur Verf? gung - vor allem f? r die Entwicklungsphase von Energieprojekten. Es behandelt folgende Themen: Die Gewinnung von Prim? renergie und die Preisbildung im Wettbewerbsmarkt Die Beschaffung leitungsgebundener Energie im liberalisierten Markt und die Funktionsweise der Energieb?

Additional resources for Befreit und entwurzelt: Führungskräfte auf dem Weg zum internen Unternehmer.

Sample text

Auftragssteuerung, der operativen Instandhaltung, die Arbeits- und Zeitwirtschaft, der Serienoptimierung und der Qualitätskontrolle bzw. -sicherung. Diese Funktionen wurden teilweise als eine Art Stabsstelle in der Produktion etabliert, teilweise direkt in die Verantwortung der einzelnen produktgruppenbezogenen „Subcenter“ gegeben. Schritt um Schritt sollen diese autonomer gemacht werden. ), der aber deutlich an Status gegenüber den nunmehr als „wertschöpfend“ definierten Linienfunktionen der Produktion einbüßte.

Wo dies vermieden werden soll, müssen die Beziehungen zwischen den Organisationseinheiten in vertikaler und horizontaler Richtung ausgehandelt werden. Zielvereinbarungen in vertikaler Richtung und sogenannte Leistungsvereinbarungen sind zwar nicht gänzlich neue, sicher aber zu neuen Ehren kommende Verfahren, über die dies geschieht. Insofern ist der von Braczyk/Schienstock (1996) ins Spiel gebrachte Begriff der „diskursiven Koordinierung“ sicherlich zutreffend. Er klärt aber nicht, über welche Stoppregeln durch Diskurse nicht aufzulösende Interessenkonflikte, die durch die neuen Strukturen systematisch erzeugt werden, letztlich entschieden werden.

Zuordnungsgenauigkeit. Diese Beispiele machen darauf aufmerksam, daß die neuen organisatorischen Formen auch das Koordinierungs- und Integrationsproblem der verselbständigten, mit größerer Verantwortung und Kompetenzen ausgestatteten Einheiten neu aufwerfen (vgl. ). Durch die organisatorischen Veränderungen werden neue Arenen geschaffen, auf denen die zum Teil deutlich widerstreitenden Interessen und Orientierungen ausgetragen und konsolidiert werden müssen. Dies gilt sowohl zwischen der strategischen Spitze und dezentralen Einheiten, zwischen „wertschöpfenden Einheiten“ und „Dienstleistern“, als auch zwischen den dezentralen Organisati- 46 onseinheiten, die um die begrenzten Ressourcen (Investitionen, Dienstleistungen) und teilweise, wenn die Märkte und Kundengruppen nicht trennscharf zu segmentieren sind, auch auf sich überlappenden Teilmärkten um Kunden und Aufträge konkurrieren.

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 3 votes